OrthoConcept

In unseren normalen Alltagstätigkeiten fehlen Bewegungsabläufe, die notwendig sind, um die rund 60 Muskeln, die unsere Wirbelsäule aufrecht halten, in ein ausgewogenes Muskelkorsett zu bringen. Stundenlanges Sitzen, Computerarbeit und zu wenig oder falsche Bewegung fordern ihren Tribut.
Die Folge: Teile der Rumpfmuskulatur sind zu schwach ausgebildet, andere sind permanent angespannt bzw. verspannt. Durch diese muskuläre Dysbalance verliert die Rumpfmuskulatur die Fähigkeit, die Wirbelsäule auf Dauer in einer stabilen Position zu halten. Es resultieren Schmerzen und später auch strukturelle Veränderungen.


Wir bieten Ihnen mit dem OrthoConcept ein speziell auf Ihre Defizite abgestimmtes Trainingsprogramm, das die harmonische Muskelbalance wiederherstellt.

Im Rückenzentrum wird nach eingehender medizinischer und gerätegestützter Analyse ein muskulärer Status des Rückens erstellt, auf dessen Basis der Patient einen individuellen Trainingsplan zur Stärkung der Rumpfmuskulatur erhält.

Der Trainingsaufwand ist angemessen und gut planbar: Im akuten Fall starten Sie mit bis zu 18 Einheiten, unter persönlicher physiotherapeutischer Betreuung, zweimal wöchentlich. Zur weiteren Prävention empfehlen wir Ihnen dann alle 5-10 Tage je eine Trainingseinheit.


5 Faktoren bestimmen die Therapie:

  • Basis des Trainings ist eine EDV-gestützte Analyse von Kraft und Beweglichkeit der wirbelsäulennahen Muskulatur.
  • Ein individuelles Aufbauprogramm stärkt die Rumpf- und Halswirbelsäulenmobilität
  • Regelmäßige Folgeanalysen, die hohe Betreuungsintensität durch Therapeuten, sowie die Effizienzkontrolle sind Garant für einen hohen therapeutischen Effekt.
  • Die Therapieziele sind durch eine generelle Stärkung der genannten Muskulatur, die Wiedererlangung muskulärer Balance, Schmerzreduktion, Osteoporoseprophylaxe, Verringerung von Gangunsicherheit und Ergänzung zum Herz-Kreislauf-Training definiert.
  • Die Qualitätssicherung erfolgt durch modernste EDV-gestützte Trainingsgeräte sowie fachärztlich orthopädische Begleitung.

Dieses spezielle Gerätetraining findet in unserer Praxis für Physiotherapie statt.




Vibrationsplattentraining mit Galileo

Seit Anfang 2017 können wir unseren Patienten als weitere Ergänzung unserer Therapiemöglichkeiten ein von Diplom-Sportwissenschaftler Dr. Robert Wegner persönlich angeleitetes Vibrationsplattentraining mit dem Galileo-Gerät anbieten. Dies ist ein Training auf einer seitenalternierenden (wippenden) Platte, die über hochfrequente Schwingungen physiologische Bewegungen, ähnlich dem menschlichen Gang induziert. Dies ist der entscheidende Unterschied zu vielen anderen Vibrationssystemen mit vertikaler Auf- und Ab-Bewegung.
Die Intensität lässt sich je nach Patient und Therapieziel über Frequenz und Positionierung der Füße (Amplitude) individuell einstellen. Durch die Schwingung werden Dehnreflexe im Körper ausgelöst, die eine hochwirksame Muskelkräftigung, Stärkung der Knochenstruktur und Verbesserung der Koordination bewirken.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.pulsum-motus.de